Virtuelle Demo in virtueller Community

Montag, 15. Januar 2007
Second Life ist eine virtuelle Welt (mehr dazu unter anderem in der Süddeutschen Zeitung, Kritik am verlinkten Artikel bietet Don Alphonso in der Blogbar). Dort sind inzwischen auch zahlreiche recht reale Institutionen vertreten, unter anderem IBM und Bild.T-Online. Politik findet auch statt: Die französische rechtsextremistische Partei Front National hat bei Second Life eine virtuelle Parteizentrale und macht Werbung, anscheinend vor allem unter jugendlichen Nutzern. Das erregte den Unmut eines Second-Life-Spielers, der eine virtuelle Demo organisierte.

Wie ist Eure Erfahrung mit sozialen Netzwerkdingern?

Donnerstag, 21. Dezember 2006
fragt Nico Lumma. Hintergrund ist dieser Artikel, der mit "Social networks suck" schon mal mit einer klaren Aussage beginnt. Nico Lumma fasst ihn so zusammen:

Die grundlegenden Punkte sind, dass zu viel Werbung einen negativen Effekt hat, das zu viele Features verwirren, dass ein Businessplan und Gerldverdienen eine knorke Idee sind und das letztendlich die Spezialisierung auf eine Nische sinnvoll sind.

Nische? Vielleicht im politischen Bereich? Die FDP hat da ja was im Angebot...

Beispiel für virtuelle Communities: dol2day

Dienstag, 21. November 2006
Gestern hat uns Mitbetreiber Marcus Viefeld die Politik-Community "democracy online today" vorgestellt. Die Präsentation gibt's aus Größengründen nicht, dafür aber den Link zu dol2day, damit sich jeder ein eigenes Bild machen kann.

StudiVZ und die (Ohn?)Macht der Blogs

Montag, 20. November 2006
Nachdem StudiVZ in den vergangenen Seminarsitzung ja schon kurz Thema war, wird es langsam Zeit, auf Jamba-2 aufmerksam zu machen. Don Alphonso berichtet in der Blogbar sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr regelmäßig über die Schattenseiten des StudiVZ. Und es wird immer mehr. Noch mehr unangenehme Munition. Auch heute gibt es wieder einen Beitrag.

StudiVZ hat im hauseigenen Blog inzwischen mehrmals reagiert. Aber ob es hilft?

Nachtrag 22.11.
Im Kasi-Blog gibt es eine ausführliche (englischsprachige) Zusammenfassung. Lesebefehl!

Beziehungsmanagement durch virtuelle Communities

Montag, 13. November 2006
Sven Dörge hat heute ein Referat über das virtuelle Communities gehalten. Die Präsentation gibt es wie gewohnt als PDF-Datei zum Download.

Partizipation oder Illusion? - Artikel mit Tag Virtuelle Communities

Virtuelle Demo in virtueller Community

Montag, 15. Januar 2007
Second Life ist eine virtuelle Welt (mehr dazu unter anderem in der Süddeutschen Zeitung, Kritik am verlinkten Artikel bietet Don Alphonso in der Blogbar). Dort sind inzwischen auch zahlreiche recht reale Institutionen vertreten, unter anderem IBM und Bild.T-Online. Politik findet auch statt: Die französische rechtsextremistische Partei Front National hat bei Second Life eine virtuelle Parteizentrale und macht Werbung, anscheinend vor allem unter jugendlichen Nutzern. Das erregte den Unmut eines Second-Life-Spielers, der eine virtuelle Demo organisierte.

Wie ist Eure Erfahrung mit sozialen Netzwerkdingern?

Donnerstag, 21. Dezember 2006
fragt Nico Lumma. Hintergrund ist dieser Artikel, der mit "Social networks suck" schon mal mit einer klaren Aussage beginnt. Nico Lumma fasst ihn so zusammen:

Die grundlegenden Punkte sind, dass zu viel Werbung einen negativen Effekt hat, das zu viele Features verwirren, dass ein Businessplan und Gerldverdienen eine knorke Idee sind und das letztendlich die Spezialisierung auf eine Nische sinnvoll sind.

Nische? Vielleicht im politischen Bereich? Die FDP hat da ja was im Angebot...

Beispiel für virtuelle Communities: dol2day

Dienstag, 21. November 2006
Gestern hat uns Mitbetreiber Marcus Viefeld die Politik-Community "democracy online today" vorgestellt. Die Präsentation gibt's aus Größengründen nicht, dafür aber den Link zu dol2day, damit sich jeder ein eigenes Bild machen kann.

StudiVZ und die (Ohn?)Macht der Blogs

Montag, 20. November 2006
Nachdem StudiVZ in den vergangenen Seminarsitzung ja schon kurz Thema war, wird es langsam Zeit, auf Jamba-2 aufmerksam zu machen. Don Alphonso berichtet in der Blogbar sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr regelmäßig über die Schattenseiten des StudiVZ. Und es wird immer mehr. Noch mehr unangenehme Munition. Auch heute gibt es wieder einen Beitrag.

StudiVZ hat im hauseigenen Blog inzwischen mehrmals reagiert. Aber ob es hilft?

Nachtrag 22.11.
Im Kasi-Blog gibt es eine ausführliche (englischsprachige) Zusammenfassung. Lesebefehl!

Beziehungsmanagement durch virtuelle Communities

Montag, 13. November 2006
Sven Dörge hat heute ein Referat über das virtuelle Communities gehalten. Die Präsentation gibt es wie gewohnt als PDF-Datei zum Download.