Kaum öffentlich, schon gefunden

Technorati ist ein nettes Werkzeug, um die Blogosphäre unter die Lupe zu nehmen. Durch Pings wird diese Blog-Suchmaschine laufend aktuell gehalten, auch dieses Blog ist inzwischen dort zu finden.

Mit Technorati sind aber noch ganz andere Sachen möglich. Zum Beispiel die deutschen Blogcharts, die die deutsche Blogosphäre beleuchten und Links zu einigen deutschen Blogs zählen. Unter den Top 100 sind übrigens nur drei sechs politische Blogs: netzpolitik.org, Mein Parteibuch, Politically Incorrect, Lizas Welt, Fefes Blog sowie Fakten & Fiktionen.

Nachtrag 7.11.: Wie die Kommentatoren zutreffend anmerken, ist die Messmethode der Blogcharts in keiner Weise vollkommen. Fraglich ist natürlich auch, ob es sinnvoll ist, für eine Bewertung von Blogs alle Links zu ihnen zu zählen.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Marcel schreibt:

    Die Technorati-Liste sagt leider nichts darüber aus, wie einflussreich ein Weblog ist.

    Beispielsweise fehlt dort - und auch hier in der Linkliste - das R-Archiv, das eines der ältesten und meiner Meinung nach eines der einflussreichsten politischen Weblogs ist.

  2. Torsten Schönebaum schreibt:

    Danke für den Hinweis auf das R-Archiv. Ich war darüber schon gestolpert, hatte es aber nicht aufgenommen, weil es ein paar Elemente der meisten anderen Weblogs nicht kennt: Weder Kommentare noch Trackbacks. Auch der RSS-Feed ist gut im Impressum versteckt. Dennoch ist das R-Archiv jetzt mit in der Liste.

    Welche Technorati-Liste meinst du genau? Die Blogcharts?

  3. Marcel schreibt:

    Dass die Kommentare im R-Archiv inzwischen anscheinend abgeschaltet sind, war mir noch gar nicht aufgefallen.

    Ja, mit der Technorati-Liste meinte ich die Blogcharts. Das Ranking dort hat trotz der Korrekturen nur begrenzten Wert. Es braucht nur eine blödsinnige Geschichte, Stöckchen oder einen Rundlauf wie den "besten Witz der Welt", damit es ganz viele Technorati-Links gibt, auch wenn die Seite sonst niemand liest.

    Insgesamt sieht Deine Blogroll aber ganz brauchbar aus.

    Die Referatsthemen finde ich hingegen eher unbrauchbar. Da kommt viel zu sehr die Denkweise zum Ausdruck, wie sich Web 2.0 aus einer Machtposition heraus zu guten oder weniger guten Dingen instrumentalisieren läßt, als der Partizipationsansatz, zu schauen, in welche Richtung sich das Ganze entwickeln könnte, und welche Beteiligungsmöglichkeiten die erwartete oder mögliche Entwicklung bietet.

    Oder um es anders ausgedrückt: da dieses Ding Web 2.0 vermutlich von niemandem zu steuern ist, was kann jeder einzelne tun, um damit zurechtzukommen?

  4. Dr. Dean schreibt:

    Verzeihung, Du vergisst m.E. vier Dinge:

    1. Gemischte Blogs mit recht häufigen politischen Inhalten, zumal mit Niveau, z.B. Fefe, Spreeblick, Wirres, Don Dahlmann,Schockwellenreiter und Rebellmarkt. Überdies, Politik ist mehr als Parteipolitik.

    Interessiert man sich für Politik, könnte man auch folgende Blogs beachten: Indiskretion und Jensscholz.

    2. Große Hassblogs wie "Davids Medienkritik", "Lizas Welt" und "Fakten und Fiktionen" sind von Dir vergessen worden.

    3. Blogs und politische Blogs sind vor allem ein Breitenphänomen. Das heißt, durch Analyse der ersten 100 Blogs erhältst Du recht schnell falsche Ergebnisse, z.B. eine relative Überbetonung der Geek-Blogs und eine Unterbetonung privater und politischer Blogs.

    Wenn Du stattdessen die TOP250 Blogs (Excel-Tabelle) nimmst , dann findest Du deutlich mehr politische Blogs. Bei politischen Blogs ist es ja so, dass die Verlinkung je nach Richtung erfolgt, also nach Richtungen zersplittert ist.

    Ich werde z.B. nicht von rechtsliberalen & wirtschaftslibertären Blogs verlinkt, denn die hassen mein Blog. Umgekehrt verlinke ich (mit wenigen Ausnahmen) auch keine Blogs aus politischen Richtungen, die mir misshagen.

    Ich behaupte: So ein Verhalten ist typisch für die meisten Politblogs; die resultierende Zersplitterung bewirkt aber, dass Politblogs in den Top100 untergewichtet sind.

    4. Die Messung ist methodisch nicht so einfach, wie es am Anfang scheint. Was soll der Maßstab sein? Zahl der Verlinkungen, Leser, Kommentare?

  5. Torsten Schönebaum schreibt:

    Dr. Dean, du musst nicht um Verzeihung bitten, Kommentare sind durchaus erwünscht: Ich blogge erst seit drei Tagen ;-)

    zu 1 und 2. Ich beziehe mich auf Blogs, die hauptsächlich Politik thematisieren. Deswegen habe ich die mit gemischten Inhalten, wie z. B. Spreeblick, nicht mitgezählt. Drei der von dir genannten Blogs würde ich dazu zählen, die hatte ich wegen Unkenntnis schlicht und einfach übersehen. Danke für den Hinweis darauf.

    zu 3. Da stimme ich dir durchaus zu - es könnte eine Erklärung sein. Eine andere könnte sein, dass politische Blogs in Deutschland einfach nicht die Bedeutung haben, wie anderswo. Keine Ahnung. Das sollte mal näher untersucht werden...

    zu 4. Volle Zustimmung. Eingehende Links können nur ein Indiz für die Bedeutung eines Blogs sein. Welche anderen Kriterien würden dir (und auch dem Rest der Leser hier) einfallen?

  6. Franz Steinert schreibt:

    Na die relevanten Indizien hat Dr. Dean genannt. Den absoluten Maßstab wird es sicher nicht geben. Außer es bastelt mal jemand einen gewichteten Index, den dann wahrscheinlich keiner versteht und niemand für richtig hält. ;-)
    Hauptsache es ist ersichtlich, auf welchen Kriterien ein Weblog-Ranking basiert.


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA